Lüneburg – Jüdisches Kinderheim | Jewish Children’s Center

Das Gebäude des ersten Kinderheims in der Uelzener Straße in Lüneburg. /The building of the first Children’s Center in Lüneburg on Uelzener Street. (Quelle/Source: Stadtarchiv Lüneburg BS 41215)

Adresse | Address:
Uelzener Straße 29 / Ochtmissen

Vorsitzende | Leader:
Lola Weintraub, Anita Garfunkel

Bewohner | Population:
34 März/March 1946
17 Juli/July 1946
37 Februar/February 1947
20 April 1947
30 September 1947
17 Juni/June 1948
13 August 1948

Anita Garfunkel mit spielenden Kindern in Ochtmissen. /Anita Garfunkel with playing children in Ochtmissen. (Quelle/Source: Jüdisches Museum Berlin/Schenkung Leon Weintraub)

Eröffnet | Opened:
Januar/January 1946

Geschlossen | Closed:
September 1948

Sport-/Fußballvereine | Sports Clubs/Soccer Clubs:

Kultureinrichtungen | Cultural Institutions:
Volksschule/Elementary School

Religiöse Einrichtungen | Religious Institutions:

Sonstiges | Miscellaneous:
Das Haus in der Uelzener Straße musste im Frühjahr 1946 geräumt werden, da es die Britische Armee beanspruchte. Ein neues Kinderheim entstand in der nahegelegenen Gemeinde Ochtmissen – heute ein Ortsteil von Lüneburg. /The house on Uelzener Street had to be vacated in the spring of 1946, as it was claimed by the British Army. A new children’s home was opened in the nearby community of Ochtmissen – today a municipal district of Lüneburg.
Jüdische DP-Gemeinde/Jewish DP Community

Hintergrundinformation | Background Information:
Ein jüdisches Kinderheim in Lüneburg 1945–48

Letzte Aktualisierung: 07.10.2021