Mannheim – Jüdische DP-Gemeinde | Jewish DP Community

Mannheim: Das ehemalige jüdische Waisenhaus | The former Jewish Orphanage
Das ehemalige jüdische Waisenhaus: Verwaltungssitz und kulturelles Zentrum der Jüdischen Gemeinde Mannheim. /The former Jewish Orphanage: Seat of the administration and the cultural center of the Jewish Community of Mannheim. (Quelle/Source: Stadtarchiv Mannheim)

Adresse | Address:
Jüdisches Waisenhaus/Jewish Orphanage (R7.24)

Vorsitzende | Leader:
Fritz Mayer

Bewohner | Population:
60 November 1945
129 Januar/January 1946
192 Mai/May 1946
185 September 1946
180 Dezember/December 1946
179 April 1947
183 September 1947
190 Januar/January 1948
159 Mai/May 1948
149 März/March 1949
145 März/March 1950
146* Februar/February 1951
* mit Weilheim

März/March 1946: Einweihungsgottesdienst des Betsaals im Jüdischen Waisenhaus | Opening service of the prayer room in the Jewish Orphanage
Einweihungsgottesdienst des Betsaals im Jüdischen Waisenhaus, März 1946. /Opening service of the prayer room in the Jewish Orphanage, March 1946. (Quelle/Source: Stadtarchiv Mannheim)

Eröffnet | Opened:
1945

Geschlossen | Closed:
aufgegangen in die Israelitische Kultusgemeinde/integrated into the German Jewish Community

Sport-/Fußballvereine | Sports Clubs/Soccer Clubs:

Kultureinrichtungen | Cultural Institutions:

Religiöse Einrichtungen | Religious Institutions:
Betstube/Prayer Room

Sonstiges | Miscellaneous:
Die neue Gemeinde in Mannheim entstand aus 47 überlebenden Rückkehrern aus Theresienstadt und jüdischen DPs aus anderen europäischen Ländern. /The new community in Mannheim was made up of 47 survivors of Theresienstadt and Jewish DPs from other European countries.

Letzte Aktualisierung: 23.08.2014